Über den Fotografen

Hi, Ich heiße Alex und bin 1989 in Berlin geboren. Bereits früh habe ich meine Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Seit 2012 arbeite ich fokussiert daran, mich regelmäßig fortzubilden, meine Arbeit weiterzuentwickeln und aus Schwächen, Stärken zu machen.

Ich würde mich selbst als einen sozialen Fotografen bezeichnen, dem das Thema Mensch, besonders am Herzen liegt und im Mittelpunkt meiner Fotografien steht. Wichtig dabei sind mir, Menschen in ihrer Einzigartigkeit und Individualität darzustellen und ihre Geschichte authentisch zu erzählen, die diesen Menschen geprägt und beeinflusst hat.

Recherchen und die dazugehörigen Dokumentationen, die mich besonders inspiriert und geprägt haben, sind unteranderem zum Thema Obdachlosigkeit und die Fotoserie über die Zabaleen in Kairo. Die dort gewonnen Erlebnisse prägen mich bis heute und haben mein Interesse geweckt und mich in meiner Arbeit und Leidenschaft bestärkt.
 
 
Ich gebe stets mein bestes jedem auf einer Augenhöhe zu begegnen. Jeder Mensch hat das Recht darauf mit Respekt und Würde behandelt zu werden.
 

Natürlich gibt es aber auch Menschen zu denen ich aufschaue. Sebastiao Salgado zum Beispiel, ist eine dieser Personen, die ich bewundere für das wie er sein Leben lebt. Auch ich möchte am liebsten in der Welt umher reisen und zum Beispiel „work-in-travel“ probieren und meinen Horizont erweitern. Also Geld verdienen um zu Leben und um weitere Reisen zu finanzieren. Mein Traum ist es Menschen begegnen zu dürfen, die mir ihre Geschichte erzählen wollen und mir erlauben Fotos von ihnen zu machen.

Share This